EEG Anlagen

photovoltaik Förderung läuft aus


 

Vor 20 Jahren legte der Gesetzgeber mit einer gesicherten Förderung für Photovoltaikanlagen den Grundstein für die Energiewende in Deutschland. 

Viele Hausbesitzer entschieden sich im Zuge dessen für eine eigene Anlage auf dem Dach. Die genannte Förderung ist nun ausgelaufen. Im Folgenden möchten wir Ihnen Ihre zukünftigen Möglichkeiten aufzeigen.



möglichkeiten zur weiteren nutzung

Bitte beachten Sie zunächst folgende Punkte:

- Die EGTF als örtlich zuständiger Netzbetreiber ist weder verpflichtet noch berechtigt, den Strom abzunehmen muss diesen aber weiter           vorrangig transportieren.

- Derzeit gibt es keine Anschlussregelung für die Vergütung.

- Als Besitzer einer PV-Anlage haben Sie eine Mitteilungspflicht gegenüber Ihrem Netzbetreiber, wie Sie den selbst erzeugten Strom in Zukunft verwenden möchten. Hierfür haben Sie untenstehende Möglichkeiten.

- Die aktuelle Gesetzgebung regelt noch nicht, wie es mit EEG-Anlagen, die aus der Förderung herausfallen, weiter gehen soll. Eine Neuauflage des EEGs wird zum Jahreswechsel 20/21 erwartet und wird ebenfalls Einfluss auf den Weiterbetrieb Ihrer Photovoltaikanlage haben.

Als Direktvermarkter kaufen wir Ihren erzeugten Strom gegen ein börsenpreisorientiertes Entgelt ab. Diesen Strom nutzen wir für die Versorgung unserer Kunden in der Region. So erhalten Sie anstelle der EEG Förderung eine faire und transparente Vergütung anhand aktueller Marktpreise. Bei steigenden Strompreisen erhöht sich dadurch auch automatisch der Wert Ihres eingespeisten Stroms. Für die Abwicklung wird eine pauschale Servicegebühr verrechnet.

Der über die PV-Anlage erzeugte Strom wird vorrangig für Ihren eigenen Haushalt genutzt. Durch den Einbau eines Stromspeichers können Sie Ihren Eigenverbrauch weiter erhöhen. Überschüssigen Strom kaufen wir als Ihr Direktvermarkter ohne Umwege ab. So können wir ihn für eine nachhaltige Versorgung unserer Kunden in der Region einsetzen. Je größer Ihre Anlage ist und je mehr Strom Sie selbst verbrauchen, desto attraktiver ist die Eigenstromnutzung für Sie. Für die Abwicklung wird eine pauschale Servicegebühr verrechnet.

Um die EEG-Förderung weiterhin in Anspruch nehmen zu können, ist eine Modernisierung Ihrer Anlage nötig. Dabei müssen mindestens die PV-Module ausgetauscht werden. Je nach Anlagenaufbau kann die Unterkonstruktion sowie der Wechselrichter weiter genutzt werden. Bei der neuen Anlage können Sie entscheiden, ob Sie den erzeugten Strom für Ihren Eigenverbrauch verwenden oder vollständig ins öffentliche Stromnetz einspeisen. Dies kann zusätzliche Veränderungen an Ihrer Elektroinstallation erforderlich machen.

Falls ein Weiterbetrieb Ihrer Anlage für Sie unwirtschaftlich geworden ist, ist die letzte Möglichkeit deren Abschaltung.